Meine Fett-Attack Bauchweg-Formel

Mein Programm. Einfach, anstrengend – aber wirksam!

Meine Fett-Attack-Bauchwegformel ist ein HIIT-Bauchworkout. Du kannst das Training online per Video mit mir zusammen trainieren oder dir den Trainingsplan mit allen Übungen ausdrucken und loslegen.

Du kannst das Training zusätzlich zu deinen anderen Aktivitäten machen – es dauert ca. 30 Minuten!

Für alle, die mehr Training möchten gibt es noch weitere Workout Videos (Fatburner & Bodyweightfitness) und eine Rubrik mit Übungen fürs Gym – hier zeige ich dir Exercises,  die deine Bauchregion mit Gewicht trainieren.

Außerdem bekommst du den dazugehörigen Bauchweg-Formel Ernährungsplan – der die Pfunde schmelzen lassen wird.

Du fragst Dich sicher, ob das Programm auch wirklich funktioniert? Das tut es! Warum erkläre ich dir nun hier:

Warum verbrenne ich kein Fett?

Der Speck um deine Hüften will nicht weichen. Vielleicht hast Du schon viel ausprobiert, aber trotzdem scheint deine Fettverbrennung noch nicht einmal angeschaltet zu sein.

Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich herausgefunden habe, was Du tun musst um effektiv die Fettpölsterchen schmelzen zu lassen.

Das ist nun einige Jahre her, in denen ich viel über das Fett verbrennen gelernt habe. Ich habe Fortbildungen besucht, ich habe viel gelesen, ich habe selber experimentiert und weiß jetzt, wie es funktioniert!

Auf dieser Seite möchte ich  dir meine  besten Tipps an die Hand geben, damit du schnell und effektiv Fett verbrennen kannst, ganz egal ob am Bauch, an den Beinen oder am Po.

Mehr als diese Tipps brauchst du nicht, um:

  • abzunehmen,
  • Körperfett zu reduzieren,
  • einen flachen Bauch zu bekommen,
  • ein Sixpack zu formen,
  • oder deinen Körper zu definieren.

1. Du bist, wieviel du isst!

Das Wichtigste beim Fett verbrennen ist ein Kaloriendefizit – dein  individueller Energiehaushalt ist hierbei das Wichtigste!

Jeder Mensch benötigt eine unterschiedliche Energiemenge pro Tag. Diese gibt man in Kilokalorien (Kcal) an. Jedes Nahrungsmittel besitzt eine unterschiedliche Menge an Kcal.

Nimmt man zu viel Energie (Kcal) in Form von Nahrungsmitteln zu sich (ganz egal was!!!), dann speichert der Körper die überschüssige Energie als Körperfett.

Wenn man dem Körper nun etwas Energie von außen entzieht, indem man beispielsweise weniger isst, dann verbrennt man Fett.

Körperfett ist nichts weiter als gespeicherte Energie.

 

Entscheidend ist die Energiebilanz. Man muss weniger Energie zu sich führen als man braucht! Eigentlich ganz einfach – oder!!!

Du kannst Dir hin und wieder mal eine Woche vornehmen, in der du akribisch notierst was Du isst. Geht heutzutage mit Tracking App´s total easy (z.B. My FitnessPal, Yazio…) Hier hast Du einen Überblick, denn oft essen wir zwischendurch hier und da eine Kleinigkeit oder schätzen einfach sehr großzügig.

Jetzt brauchst Du nur noch Angaben zu deinem individuellen Kalorienbedarf . Auch hierfür gibt es im Internet einige Rechner, die zumindest einen groben Überblick verschaffen. Genaue Berechnungen müssen individuell durchgeführt werden.

2. Nur weniger essen – ist auch nicht die Lösung

Dann lieber gleich ein großes Kaloriendefizit fahren?  Leider ist das nicht ganz so einfach.

Unser Körper ist ein cleveres System, das sich auf alle Situationen einstellen kann, so auch auf plötzlichen Nahrungsmittelentzug.

Wenn von jetzt auf gleich nur noch die Hälfte gegessen wird , löst das nicht nur extreme Hungergefühle aus, sondern sorgt auch noch für mächtigen Stress für den Körper (ganz zu schweigen von den Stimmungsschwankungen, die eine solche Radikaldiät auslösen kann).

Der wichtigste Haken liegt in unserer Evolution. Diese hat unseren Körper darauf programmiert bei Nahrungsmittelmangel in eine Art Notfallprogramm überzugehen. Unser Körper stoppt die Fettverbrennung und regelt den Stoffwechsel zumindest etwas herunter. Das heißt, Du verbrauchst nicht mehr so viele Kalorien wie gewohnt. Allerdings wird auch dieser Wert oft überschätzt.

Und da die Fettreserven des Körpers das Überleben in schlechten Zeiten sichern, sind diese der letzte Rettungsanker und müssen geschützt werden. Deshalb verbrennt unser Körper am liebsten erst alle anderen Dinge, wie zum Beispiel unsere Muskulatur. Besonders, wenn Du während dem Abnehmen keinen Sport machst.

3. Mache deine Muskeln zu Fettverbrennungs-Maschinen

Muskeln sind etwas absolut Geniales. Sie schützen und stützen nicht nur unseren Körper, sie haben auch einen erheblichen Einfluss auf die Fettverbrennung.

Die menschlichen Muskelzellen benötigen viel Energie. Selbst in Ruhe, also wenn man beispielsweise schläft oder gemütlich auf der Couch chillt, benötigen Muskeln Energie.

Hinzu kommt, dass vor allem in den Muskelzellen viele Mitochondrien enthalten sind. (Die Teilnehmer in meinen Kursen kennen diese kleinen Wunderkraftwerke bereits)

Man bezeichnet die Mitochondrien auch als Energiekraftwerke, da hier entscheidende Prozesse zur Energiegewinnung des Körpers stattfinden, unter andrem auch die Bereitstellung und Verarbeitung von Fettsäuren als Energieträger.

Im Umkehrschluss bedeutet das: Je mehr Muskeln, desto schneller kann man Fett verbrennen!

Darum halte ich persönlich Krafttraining in Kombination mit HIIT (hochintensives Intervalltraining) oder Cardiotraining  für die beste, sportliche Aktivität, um effektiv Fett abzubauen. Mit Krafttraining baut man schöne, straffe Muskeln auf, verbrennt damit Kalorien und sorgt für die besten Bedingungen, um selbst im Ruhemodus schlank zu werden.

4. Mit Hilfe bestimmter Nahrungsmittel kann man die Fettverbrennung entscheidend beeinflussen.

Durch die gezielte Auswahl an Nahrungsmitteln kann man den Fettverbrennungsprozess beschleunigen.

Der Ernährungsplan meiner Bauchwegformel ist perfekt darauf ausgerichtet Nahrungsmittel  clever zu wählen, dass die Fettverbrennung optimiert wird. Die Kombination mit dem Fett-Attack HIIT Trainingsplan ist die Garantie, dass es funktioniert.  Du wählst eine Ernährungsform, die reich an Protein und Fett ist, aber arm an Kohlenhydraten.

Kohlenhydrate, wie beispielsweise in:

  • Brot und weiße Mehlsorten
  • Kuchen
  • Süßgetränken
  • Reis,
  • Nudeln,
  • Keksen,
  • Schokolade
  • Fast Food bzw. vielen Fertiggerichten

Sie alle haben einen starken Einfluss auf den Blutzuckerspiegel.

Um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, schüttet der Körper Insulin aus. Und Insulin wiederum hat einen negativen Einfluss auf die Fettverbrennung.

Mit Kohlenhydraten kann man den Körper zwar schnell mit Energie versorgen, allerdings muss man ständig nachlegen. Fällt der Blutzuckerspiegel zu stark ab, bekommt man schnell wieder Hunger. Ein Teufelskreis entsteht, denn man muss ständig essen und erhöht somit seine Kalorienzufuhr …und genau dies wollen wir ja vermeiden!

Im Ernährungskonzept der Bauchweg-Formel habe ich deshalb darauf geachtet mit den Kohlenhydraten sparsam zu sein. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass vor allem Frauen äußerst sensibel darauf reagieren. Um aber dennoch satt und ausgeglichen zu bleiben…gibt es richtig leckere Alternativen und den Fett-Attack Zaubertrank 🙂

5. Lieber meine Fatburner-Lebensmittel

Um die Fettverbrennung zu beschleunigen, setze ich persönlich vor allem auf eiweißhaltige Nahrungsmittel:

  • Fisch,
  • Fleisch,
  • Ei,
  • Käse
  • Erdnüsse
  • Hüttenkäse
  • Hülsenfrüchte…

Eiweiß ist nicht nur wichtig für den Zellaufbau (Stichwort Muskelaufbau), sondern löst auch einen Effekt aus, den man Thermogenese nennt. Das heißt dein Körper setzt bei der Verstoffwechselung / bei dem Verdauungsprozess von eiweißhaltigen Lebensmittel mehr Energie um, als z.B. bei der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten oder Fetten.

Dank diesem Effekt kann man noch mehr Fett verbrennen.

Und apropos Fett  – gesunde Fette unterstützen sogar den Fettabbau… beispielsweise einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie in:

  • Nüssen,
  • Avocado,
  • Leinöl,
  • Olivenöl
  • oder fettigem Fisch wie Lachs.

Allein die Umstellung der Lebensmittelauswahl zu mehr Eiweiß und Fett, sowie weniger Kohlenhydraten kann bereits dazu führen, dass du an Fett verlierst.

 6.Ein Hoch auf das Training

Ich muss das sagen, denn ich liebe es 🙂 Ich kann mir ein Leben ohne Sport & Bewegung einfach nicht vorstellen!

Du weißt ja nun bereits,  dass Muskeln wichtig für die Fettverbrennung sind.

Wenn du also dem Speck zu Leibe rücken möchtest, dann empfehle ich dir ein gezieltes Krafttraining mit Muskelaufbau Übungen. Dabei ist es egal, ob du Zuhause oder in einem Fitnessstudio trainierst. Wichtig ist eine konstante Belastung deiner Muskeln, sodass diese einen Widerstand erhalten, wachsen und mehr Leistung bringen.

Es reicht vollkommen aus, wenn du 2 bis  3 Mal pro Woche ein Krafttraining absolvierst. Wenn du mehr Erfolg möchtest, dann kannst du auch gern 4 Mal pro Woche gehen. Mehr ist allerdings nicht nötig!

Der Trainingsplan der Bauchwegformel ist ein Bodyweight-HIIT Trainingsplan. Du brauchst hierfür dein eigenes Körpergewicht und später evtl.  Gewichtsmanschetten.

Der Vorteil vom HIIT Bauchweg-Formel Training ist auch – Du kannst es zu jederzeit von zuhause aus machen. Es dauert max. 30 Minuten. Diese Zeit kann jeder investieren.

 



Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
Ich habe die Widerrufsbelehrung gelesen und verstanden.
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.
Ich bestätige, dass die eingegebenen Daten korrekt und ich der rechtmäßige Eigentümer der angegebenen E-Mail bin.